FC Speicher setzt sich in der Spitzengruppe fest

Der FC Speicher empfing unter der Woche den Tabellenersten aus Rorschacherberg zum Spitzenkampf. Das Heimteam entschied die hartumkämpfte Partie am Ende mit 3:2 für sich und steht vorübergehend auf Position 1.

Die Gäste starteten druckvoll in das Spiel und zeigten gleich von der ersten Minute an, dass sie ihre Ungeschlagenheit auch im fünften Spiel wahren wollten. Der temporeiche Start von der Auswärtsmannschaft kam für die Hausherren etwas überraschend. Es dauerte deshalb nur 5 Minuten, bis Anton Lleshi nach schönem Zuspiel über die Seite zur frühen Führung für den FC Rorschacherberg einnetzte. In der Folge kam das Heimteam aber besser ins Spiel und Speicher attackierte den Gegner früh in ihrer Platzhälfte. Der FC Speicher zog nun das eigene Passspiel auf und kombinierte sich das eine und andere Mal schön vor das Tor. Eine nennenswerte Torchance konnte jedoch in der Startphase nicht kreiert werden. In der 21. Minute fasste sich Oliver Schläpfer ein Herz und traf mit einem tückischen Aufsetzer aus gut 25m zum verdienten Ausgleich. Dieser Treffer brachte weiteren Schwung für die Hausherren und Speicher suchte den Führungstreffer. Das zweite Tor wollte jedoch vor dem Pausenpfiff nicht fallen.

Die Gäste starteten wieder etwas bessern in die 2. Halbzeit und kamen gleich zu Beginn zu zwei guten Möglichkeiten, sahen jedoch ihren Meistern in Elias Eccher im Tor von Speicher. Das Heimteam machten es auf der anderen Seite besser. Nach einer herrlichen Kombination aus der Mitte über die rechte Seite fand die Flanke von Lino Kurz den freistehenden Kris Kunz. Dieser hämmerte den Ball mittels Direktabnahme vom Elfmeterpunkt in den Netzhimmel - Marke Traumtor. In der Folge hatten die Hausherren das Spiel mehrheitlich im Griff und drückten auf das richtungsweisende 3:1. Rorschacherberg versuchte es derweil vor allem mit langen Bällen auf ihre schnellen Flügelspieler. Ein solcher Gegengriff führte dann auch zu einer entscheidenden Szene. Bär kam im Laufduell einen Schritt zu spät und brachte den schnellen Stürmer unfreiwillig an der Strafraumgrenze zu Fall. Der Unparteiische entschied auf Platzverweis und Freistoss aus aussichtsreicher Position. Die Gäste waren nun 25 Minuten in Überzahl und suchten den Ausgleichstreffer. Speicher stand jedoch auch mit einem Mann weniger auf dem Platz solid und liess nicht viele Chancen zu. Bei einem späteren Freistoss aus dem Halbfeld fehlte dann jedoch die Abstimmung beim FCS und Christoph Thurnherr erzielten das 2:2 per Kopf. Das Heimteam fing sich jedoch schnell von dem Gegentreffer und wollten sich nicht mit dem Unentschieden zufriedengeben. Kris Kunz konnte nach einem Vorstoss über den linken Flügel nur noch mit einem Foul gestoppt werden und der Unparteiischen zeigte auf den Penaltypunkt. Loris Kunz übernahm die Verantwortung und verwandelte den fälligen Elfer in der 82. Minute abgeklärt zur erneuerlichen Führung. Es folgte eine hektische Schlussphase mit vier gelben Karten für die Gäste. Da Schläpfer die Entscheidung kurz vor Ende freistehend vor dem Tor vergab, war es eine Zitterpartie bis am Ende. Es blieb jedoch beim knappen und gefeierten 3:2 Sieg zugunsten des Heimteams.

Der FC Speicher fährt somit nach einer unglücklichen Startniederlage den 3. Sieg in Serie ein und übernimmt die Tabellenführung in der Gruppe 4 der 4. Liga Meisterschaft.

(OS)