1. Mannschaft - Schlussminuten kosten den FC Speicher einen verdienten Punkt gegen Dardania

Bei starkem Regen und Wind sowie Temperaturen in Richtung Gefrierpunkt traf der FC Speicher am Samstagabend auswärts auf den KF Dardania. Vor dem Spiel waren die Rollen klar verteilt. Während der KF Dardania von der Tabellenspitze grüsste, rangierte der FC Speicher im unteren Tabellenmittelfeld und fand sich in der Rolle des Underdogs wieder.

 

Die ersten Minuten der Partie widerspiegelten die tabellarische Situation jedoch in keiner Weise. Das Spiel gestaltete sich in den Anfangsminuten ausgeglichen und ohne wirkliche Torchancen. Erst in der

20. Minute kam der KF Dardania dann zum ersten richtigen Abschluss, welcher von Rico Graf im Tor des FC Speichers souverän pariert wurde. Diese Chance fungierte als Startschuss für die bisher blassgeblieben Offensive von Dardania. Innerhalb von 2 Minuten erzielte das Heimteam zwei Tore. Während das erste Tor in der 21. Minute durch Temesgen nach einem gut vorgetragenen Angriff fiel, so profitierte Dardania beim zweiten Tor durch Cassani in der 23. Minute von einem groben Fehler in der Hintermannschaft des Gästeteams. Doch nicht nur der KF Dardania erspielte sich aus wenigen Chancen ihre Tore, auch der FC Speicher zeigte sich effizient. Kurz vor der Pause lenkte Christian Brunner einen Schuss von Kris Kunz unhaltbar ins Tor des Heimteams. Der Anschlusstreffer in der 44. Minute war auch die letzte nennenswerte Aktion, bevor es für die Teams in die Halbzeitpause ging. Das 2:1 für Dardania zur Pause ging in dieser Höhe in Ordnung. Obwohl das Spiel ausgeglichen war, so verzeichnete das Heimteam doch ein leichtes Chancenplus. Dies änderte sich jedoch in der zweiten Halbzeit. Der FC Speicher drückte sofort nach Wiederanpfiff auf das Tempo und belohnte sich in der 49. Minute mit dem Ausgleichstreffer. Nach einem langen Ball aus der Abwehr leitete Marcel Mazenauer die Kugel perfekt in den Lauf von Egzon Shala weiter, dieser lies sich die Chance nicht entgehen und lupfte den Ball gefühlvoll über den herausstürmenden Keeper zum 2:2 ins Netz. Anschliessend blieben die Gäste aus Speicher das tonangebende Team. Auf beiden Seiten wurden einige Chancen liegen gelassen, wobei der FC Speicher dem Führungstreffer näher schien als Dardania. Doch der im Fussball häufig verwendete Spruch «wer die Tore vorne nicht macht wird hinten bestraft» traf in diesem Spiel auf den FC Speicher zu. In der 88. Minute schob Cabalzar die Kugel nach einem schön vorgetragenen Konter zum 3:2 für Dardania ins Netz. Kurz darauf sollte es noch bitterer werden für den FC Speicher: In der ersten Minute der Nachspielzeit schoss Cassani sein zweites Tor des Abends zum 4:2 für den KF Dardania. Vorausgegangen waren abermals individuelle Fehler der Speicherer Hintermannschaft.

Während Dardania mit dem Sieg zurück in die Erfolgsspur finden konnte, ist die Niederlage für den FC Speicher natürlich schwer zu verdauen, war man über weite Strecken des Spiels doch mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar besser als das Heimteam. (RK)