1. Mannschaft: Speicher feiert verdienten ersten Saisonsieg

Bei herrlichem Wetter und gut gefüllter Tribüne wurde das Spiel zwischen der ersten Mannschaft des FC Speichers und den Reserven von Widnau angepfiffen. Während die Gäste bereits einen Saisonsieg feiern konnte, wartete Speicher weiterhin auf den ersten Vollerfolg. Speicher hat in den vergangenen zwei Partien ihr Potenzial jedoch angedeutet und beim 6:6 gegen Steinach vor allem in der Offensive überzeugt.

 

Mit dieser Motivation in den Köpfen starteten die Hausherren auch in die Partie und erzielten früh den wichtigen Führungstreffer. In der 7. Minute kam der Ball nach einem Durcheinander im Straffraum zu Selmanaj, der das Leder überlegt zur Führung über die Line schob. Angespornt von dieser frühen Führung drückte das Heimteam weiter auf das Tempo und erspielte sich in der Folge zahlreiche Chancen. Shala aus aussichtsreicher Position (16.), Brunner mit einem frechen Versuch aus gut 30 m (23.) sowie der alleinstehende Stillhard (31.) konnten den beherzten Auftritt jedoch nicht in Zählbares umwandeln. So kam es wie es uns die alte Fussballweisheit belehrt: «Wer die Tore vorne nicht macht, kriegt sie hinten rein». Die Gäste aus Widnau, welche bis zu diesem Zeitpunkt kaum Torchancen kreieren konnten, schockte den FCS mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause. In der 43. Minute erzielte Thönig den Anschlusstreffer nach einem schnell Vorgetragenen Angriff und nur zwei Zeigeumdrehungen später stocherte Frei den Ball nach einem Eckball über zum 1:2 über die Linie.

Dieser Pausenrückstand war natürlich bitter für den FC Speicher, da man das Spiel über weite Strecken kontrollierte und sich durch schläfrige 5 Minuten um den eigenen Lohn brachte.

Das Heimteam kam jedoch mit gesammelten Kräften aus der Kabine und es dauerte nur gerade 3 Minuten bis Shala mittels direktverwandelten Freistosses den Ausgleich erzielte. Aus rund 20 Meter erwischte Shala den Torhüter auf dem falschen Fuss und versenkte den Ball Präzise in der Torhüterecke. Das Spiel war in der Folge auf Augenhöhe und beide Mannschaften kamen zu guten Straffraumszenen. Die Hintermannschaft von Widnau bekundete vor allem mit den schnellen Vorstössen über Selmanaj ihre Mühe. In der 62. Minute konnte Denarchi einen langen Ball aus dem Mittelfeld nicht wunschgemäss festhalten und der schnell reagierende Mazenauer drückte den Ball zum erneuten Führungstreffer für Speicher über die Linie. Kurz darauf schwächten sich die Gäste mit einer gelb-roten Karte selber. Heule wurde nach der zweiten gelben Karte vom Unparteiischen folgerichtig unter die Dusche geschickt. Speicher hatte nun alle Vorteile auf seiner Seite und versuchte mit dem 4. Treffer des Abends alles klar zu machen. Trotz der Unterzahl kamen jedoch auch die Gäste noch zu einer guten Möglichkeit und es dauerte bis in die 88. Minute, bis der stark aufspielende Mazenauer mit seinem 2. persönlichen Treffer die Entscheidung herbeiführte. Eine butterweich geschlagene Flanke von Schrag versenkte die Nr. 14 wuchtig per Kopf zum 4:2 Schlussresultat.

Nach spannenden 90 Minuten durfte Speicher den lang ersehnten ersten Saisonsieg feiern. Bevor der FCS am 26. September auswärts auf den bis Ahnin ungeschlagenen Leader KF Dardania trifft steht nun ein spielfreies Wochenende an.