Eine schwierige Vorrunde für die 1. Mannschaft

Nach dem langersehnten Aufstieg in die 3. Liga war die Vorfreude auf die Saison 17/18 gross. Trotz überzeugender Aufstiegssaison war sich die Mannschaft bewusst, dass es in der kommenden Spielzeit um nichts anderes als den Ligaerhalt gehen würde. Aufgrund von einigen Absenzen und keinen Neuzugängen im Team war die Vorbereitung auf die neue Spielzeit nicht optimal und die Mannschaft konnte sich noch nicht an den Rhythmus der höheren Spielklasse gewöhnen.

 

Entsprechend verliefen die ersten Partien. Nach dem Ausscheiden im Cup gingen auch die ersten drei Meisterschaftsspiele verloren. Im vierten Spiel gegen den FC Schaan konnte Speicher dann den ersten Saisonsieg feiern. Allerdings brachte dieser nicht die erhoffte Wende. Trotz steigender Leistungskurve musste man sich auch in den folgenden Spielen geschlagen geben. Das nächste Erfolgserlebnis konnte die Mannschaft gegen den FC Appenzell feiern, die mit 4:2 bezwungen werden konnten. Nach einer weiteren Niederlage erkämpfte man sich im letzten Spiel der Hinrunde ein 4:4 gegen Uznach, wobei sich Speicher gemessen an den Spielanteilen eher über zwei verlorene Punkte ärgern muss.

Nach elf Spielen steht der FC Speicher mit sieben Punkten auf dem elften Tabellenrang. Der rettende zehnte Rang, der Speicher vor dem direkten Widerabstieg bewahren würde, liegt fünf Punkte entfernt. Die Mannschaft ist überzeugt, dass der Verbleib in der 3. Liga mit viel Kampfgeist und Motivation durchaus noch im Bereich des Möglichen liegt.

Ein herzliches Dankeschön gilt es all jenen auszusprechen, die uns während den Spielen von den Rängen unterstützt haben. Die Mannschaft würde sich freuen, wenn wir Euch auch in der Rückrunde wieder auf den regionalen Sportplätzen begrüssen dürften.