1. Mannschaft - Gerechtes Unentschieden bei Sportplatzeröffnung

In der Eröffnungspartie der neuen Sportanlage Schaies trennen sich der FC Appenzell und der FC Speicher mit 2-2.

 

Zur Eröffnungspartie der neuen Sportanlage Schaies standen sich der FC Appenzell und der FC Speicher gegenüber. Beide Teams lösten ihre Aufgaben eine Woche vorher und wollten nun zum Meisterschaftsauftakt den Schwung mitnehmen. Schiedsrichter Solenthaler eröffnete um 16.15 pünktlich die Partie und konnte nur gerade 57 Sekunden später den Führungstreffer für die Gäste notieren. Ein weiter Ball landete im Lauf von Forestier, welcher denn zögerlich herauseilenden D Olif im Tor mittles Lupfer überwinden konnte. Ein optimaler Start für die Gäste aus dem Ausserrhodischen Mittelland. Speicher kontrollierte anschliessend Ball und Gegner, konnte aber nicht unmittelbar nachlegen, trotz der einten oder anderen guten Möglichkeit. Nach rund 20 Minuten fanden auch die Platzherren besser ins Spiel und stellen Torhüter Knöpfel auf Seiten der Gäste unter Beweis. In der 24. Minute reichten die Bemühungen der Speicherer Abwehr nicht mehr. Ein Pass in die Schnittstelle auf Signer reichte, welcher im Nachschuss den Ball in den Maschen unterbringen konnte. Ein zu diesem Zeitpunkt eher schmeichelhafter Ausgleich, jedoch kam durch diesen Ausgleichstreffer wieder Leben in das Angriffsspiel der Appenzeller. In der 40. Minute war es Manser, welcher den Ball in der eigenen Platzhälfte eroberte und zu einem Marsch über den ganzen Platz ansetzte. Zur Überraschung vieler konnte er ohne grosse Gegenwehr in den gegnerischen Strafraum marschieren, sah jedoch denn Ball im Nachschuss von Torhüter Knöpfel pariert. So gingen beide Mannschaften mit jeweils einem Tor in die Katakomben zur Halbzeit.

Appenzell kam nach dem Pausentee entschlossener auf den Platz zurück, Speicher zeigte sich entgegen der ersten Halbzeit eher zurückhaltender. So waren die ersten Torabschlüsse in der zweiten Halbzeit auf Seiten der Gastgeber zu verzeichnen, jedoch waren diese kein Problem für Knöpfel. Speicher kam erst in der 56. Minute zu einer Torchance in der zweiten Halbzeit, zeigte sich aber deutlich effizienter. Marcel Mazenauer erhielt einen Abpraller auf rund 20 Metern, zögerte nicht lange und versenkte den Ball im oberen linken Eck. Speicher übernahm nach dem Führungstreffer sofort wieder die Kontrolle des Spiels, Appenzell bezeichnete ersichtliche Mühe damit und konnte sich nur mit langen Bällen verhelfen. Doch genau ein solcher Ball zeichnete sich in der 69. Minute zum 2-2 Ausgleich der Gastgeber ab. Knöpfel verschätzte sich beim rauslaufen und konnte Manser nicht am Torabschluss hindern. So glich Appenzell zum zweiten Mal an diesem Nachmittag aus. Die beiden Mannschaften spielten nun auf Sicherheit, keine Mannschaft suchte effektiv das 3 Tor. Einzig nennenswerte Chance war in der 85. Minute ein Freistoss des auffälligen Forestier, welcher von D Olif erst im Nachhinein kontrolliert werden konnte.

So trennten sich die Teams mit einem gerechtem Unentschieden voneinander. Für beide Teams geht es Schlag auf Schlag mit einem Derby weiter. Appenzell gastiert am Samstag in Heiden, während Speicher am Montagabend den FC Teufen empfängt.