1. Mannschaft - Speicher siegt verdient im Derby

Der FC Speicher schlägt den FC Heiden auswärts im Derby verdient mit 1:3. Dabei sorgte Heiden mit zwei roten Karten in der 2. Halbzeit für Gesprächsstoff.

 

Die Partie konnte bei sonnigem Wetter und ungewöhnlich warmen Temperaturen um die 20 Grad pünktlich um 17:00 Uhr angepfiffen werden. Die Gäste übernahmen von Beginn an das Spieldiktat und versuchten den Gegner durch ein hohes Pressing zu langen Bälle zu zwingen. In der neunten Minute eroberten die Stürmer des FCS durch hartnäckiges aufsetzen den Ball in der generischen Hälfte und liessen den Ball sogleich laufen. Mazenauer bediente K. Kunz und dieser legte auf seinen mitgerückten Bruder L. Kunz ab, welcher zur frühen Führung für den FC Speicher einnetzen konnte. Heiden kam in der Folge zu ein paar wenigen Gefährlichen Angriffen nach Standartsituationen, ansonsten hatte die Abwehr um Captain Huber die Stürmer jedoch unter Kontrolle. Doch gerade zu diesem Zeitpunkt wurde die sonst schon geschwächte Abwehr der Gäste weiter dezimiert, Hofer musste mit einer neuerlichen Verletzung früh das Spiel aufgeben und wurde durch K. Mazenauer ersetzt. Speicher war jedoch gewillt auf die Führung auszubauen und zeigte immer wieder ihre Spielstärke durch schnell kombinierte Angriffe. Vor dem Tor war man dann jedoch oft zu inkonsequent und es wurden mehrere Topchancen fahrlässig vergeben. So stand es nach 30 Minuten weiterhin 0:1 für die Gäste. In der 33. Minute konnte Shaqiri aus gut 25 Meter zu einem Freistoss antreten. Sein Schuss war in die Mauer gezirkelt, wurde jedoch abgelenkt und fand den Weg an Graf vorbei ins Tor. Mit diesem ausgeglichenen Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Kaum war die Partie wieder angepfiffen konnten die Gäste bereits wieder jubeln. M. Mazenauer tankte sich auf der linken Seite durch und versenkte den Ball via Pfosten zum verdienten Führungstreffer im Tor. Heiden war zu keiner Zeit zu einer Reaktion fähig und Speicher vergab munter weitere Torchancen. Nach einem langen Ball auf Shala wusste sich Ulman nur noch mit einem Foul zu helfen und der Schiedsrichter zeigte ohne zu zögern auf den Punkt. Schmid übernahm die Verantwortung und erhöhte in der 70 Minute auf 3:1. Heiden musst nun alles nach vorne werfen. Doch das hart geführte Derby wurde in der Folge von einer unschönen Szenen überschattet. Istrefi flog nach einer klaren Tätlichkeit gegen M. Mazenauer mit rot vom Platz. Nur wenige Minuten später musste auch der Captain des Heimteams unter die Dusche. Bischoff holte sich nach ungeschicktem Handeln die zweite Gelbe Karte beim Schiedsrichter ab und so konnten die Gäste aus Speicher die letzten 5 Minuten in doppelter Überzahl zu Ende spielen. Man merkte jedoch, dass das warme Wetter an den Kräften von beiden Teams zehrte und die Gäste brachten trotz guten Möglichkeiten durch Shala und K. Kunz keinen weiteren Treffer mehr zustande. So blieb es beim verdienten 1:3 Endresultat für die Gäste.

Während sich Heiden nach dieser Niederlage wieder auf einem Abstiegsplatz befindet, festigt Speicher seinen Platz im Tabellenmittelfeld.