Remis zwischen Speicher und Triesenberg

Der FC Speicher empfing am Samstagabend zuhause auf der Buchenanlage den tabellenzweiten FC Triesenberg aus dem Liechtenstein. Während die Gäste ihre gute Form bestätigen wollten, war es das Ziel des Heimteams eine gute Mannschaftsleistung zu zeigen.

 

Die Hausherren starteten konzentriert in die Partie und versuchten das Spieldiktat in die Hand zunehmen. Vor allem das Spiel über die Flügel funktionierte und die Gäste bekundeten Mühe mit dem schnellen und ballsicheren M. Mazenauer auf der rechten Seite. Das Heimteam erspielte sich einige Gute Chancen und kam immer wieder vielversprechend vor das Tor der Gäste. Der Abschluss war dann jedoch meist zu harmlos. Der FC Triesenberg versuchte sein Glück meist durch lange Bälle auf die Spitze, die Abwehr um D. Bänziger stand jedoch gut und liess die Stürmer regelmässig ins Abseitslaufe. Nach etwa 30 Minuten fand ein langer Ball von Würzer aus dem Mittelfeld den Kopf von Schläpfer, welcher den Torhüter zu einer Glanzparade zwang. Mit den Fingerspitzen verhinderte dieser den Rückstand für die Gäste.

In der 38. Minute liess der tabellenzweite seine Klasse aufblitzen. Ein schnörkle loser Angriff über die linke Seite vollendete M. Barandun mit der Hacke zur Führung für den FC Triesenberg. Mit diesem, aus Speicher Sicht, undankbarem Rückstand ging es in auch in die Pause.

Das Spielgeschehen änderte sich nach dem Seitenwechsel nicht gross. Man sah ein engagierten und kämpferischen FC Speicher und Gäste die durch ihr pfeilschnellen Offensivabteilug auf ihre Chancen lauerten. Immer wieder war es P. Huber, welcher mittels souveränen Tacklings die Gäste an einem Torschuss hinderte. Die Heimmannschaft musste bis in die 83. Minute warten, bis ihre gute Leistung belohnt wurde. Nach einem Eckball leget Brunner den Ball auf S. Bänziger ab, welcher den Ball zum vielumjubelten Anschlusstreffer über die Linie drückte. Das Heimteam glaubte nun noch an den Lucky Punch und versuchte noch einmal das Tempo zu erhöhen. Das kräfteraubende Spiel liess jedoch keine Chancen mehr zu und so blieb es beim 1:1 Schlussresultat.