2. Mannschaft – Punkte liegenlassen

Im Abendspiel gegen den FC Staad verliert die 2. Mannschaft von Speicher das erste Spiel in dieser Saison. Sie hat es verpasst einer topklassierten Mannschaft Punkte abzunehmen. Mit 1-2 muss sich Speicher geschlagen geben.

Das Heimteam startet stark in die Partie. In den ersten Minuten können sich die Speicherer mehrere hochkarätige Chancen herausspielen. Nach einigen Zeigerumdrehungen liegt der Ball zum ersten Mal im Tor von Staad. Der Treffer von L. Ramaj wird aber vom Schiedsrichter aberkannt. Dieser hat den Ball bei der Hereingabe im Aus gesehen. Es dauert nicht lange, bis es das nächste Mal klingelt. Wieder ist es L. Ramaj, der ein Kopfballduell für sich entscheiden kann und den Ball Richtung Tor bringt. Der Torhüter ist bereits geschlagen und so kann F. Eugster das Leder einschieben, bevor ein Verteidiger noch klären könnte. Das Spiel geht animiert weiter und auch Staad zeigt nun, was sie können. Es ist ein offener Schlagabtausch, in dem sich die Hausherren jedoch die deutlich besseren Chancen erarbeiten. Nach 20 Minuten kann man auf Seiten von Speicher deren drei 100%-ige zählen. Doch durch Chancen alleine wurde noch nie ein Fussballspiel entschieden. Bis zur Pause fallen keine Tore mehr und so geht’s mir einem 1-0 in die zweite Hälfte.

Auch nach der Pause sind sich die beiden Mannschaften ebenbürtig. Man merkt, dass hier zwei Teams aufeinandertreffen, die sehr gut in die Saison gestartet sind. Speicher kann sich zusehends weniger gut durch die Reihen von Staad spielen und so werden Chancen seltener. Auf der anderen Seite hat Staad die erste richtig gute Chance. Sie sehen ihren Abschluss aber vom blitzschnell reagierenden Torhüter S. Tresch abgewehrt. Doch es kommt wie es kommen muss und Staad kann den Ausgleich erzielen. Ein Dämpfer für die Gastgeber, die nun wieder reagieren müssen. Doch es fällt Speicher weiterhin schwer, sich vor das Tor des Gegners zu bringen. Nach rund 75 Minuten kommt es noch dicker: Staad kann auf 2-1 erhöhen. Wohl aus einer Abseitsposition stürmt der Stürmer los und kann dann alleine vor dem Tor die Führung erzielen. Speicher muss jetzt reagieren aber langsam läuft die Zeit davon. Die Aktionen sind oftmals glücklos, weshalb es nach 90 Minuten 1-2 aus Sicht des Heimteams steht.