2. Mannschaft – Speicher gewinnt zum Rückrundenstart

Bei perfektem Fussballbedingungen empfing der SC Brühl 3 die 2. Mannschaft des FC Speichers auf dem Kunstrasenplatz Espenmoos. Das erste Spiel nach der Winterpause ist immer mit der Ungewissheit verbunden, wie und wo der Weg der Mannschaft weitergeht. Die intensive Vorbereitung mit Lauftraining unter der Leitung des "Spanischen Schleifers" O. Garcia rundete das erfolgreiche Trainingslager in Mallorca ab. Das Team ist noch einmal zusammengerückt und nach ein wenig mehr als einem halben Jahr sind die nachgerückten Junioren ein fester Teil der Mannschaft.

 

Die ersten Minuten dieser Partie zeigten indes auch, dass beide Mannschaften davor länger keinen Ernstkampf bestritten. Nach einigen Minuten vermochte Speicher im Ansatz gute Aktionen einzuleiten, die aber meistens schon wegen Ungenauigkeiten endeten bevor sie richtig gefährlich wurden. Auf der Gegenseite war auch Brühl nicht im Stande, aus eigener Kraft Chancen zu kreieren. Trotz des nicht sehr hochklassigen Fussballs kam Speicher im Verlaufe der ersten Halbzeit zu Chancen, die auch mal reingehen könnten. Doch mehrere Angreifer scheiterten aus aussichtsreicher Position. Auch die Schüsse aus der zweiten Reihe konnten noch keine akute Torgefahr generieren. Kurz vor der Pause fiel der Ball nach einer Ecke einem Speicherer vor die Füsse, doch auch er vermochte den Ball nicht im Tor unterzubringen. So pfiff der Schiedsrichter beim Stand von 0:0 zum Pausentee.

Trainer F. Ramaj war mit dem Auftritt seiner Mannschaft gar nicht zufrieden und liess sie das in der Pause auch wissen. Zu ungenau sind die eigenen Aktionen, zu wenig intensiv die Zweikämpfe. Das Resultat entsprach keineswegs den Erwartungen der Speicherer, die gegen das Tabellenschlusslicht unbedingt den 3er einfahren wollten. Die drei Wechsel zur Pause verhalfen Speicher zu neuem Schwung in der Offensive. Der Gegner wurde wie schon gegen Ende der ersten Hälfte nun mit hohem Pressing schon früh unter Druck gesetzt. Mit frischer Energie gelang dies aber um einiges besser als in Abschnitt eins. Regelmässig unterliefen den Brühler Verteidiger Fehler im Aufbauspiel, die teilweise zu gefährlichen Möglichkeiten führten. Brühl konnte sich kaum aus der Umklammerung lösen und hatte dementsprechend wenige Chancen in der zweiten Hälfte. Die Gäste mussten sich bis in die 75. Minute gedulden, ehe eine der vielen Möglichkeiten endlich zum Torerfolg führte. Ein schöner Doppelpass mit K. Bektas und ein Ball in die Schnittstelle von V. Sdoeung reichte N. Forestier, um die Kugel am Torhüter vorbei ins Tor zu schieben. Nur gerade sechs Zeigerumdrehungen später spielte K. Bektas einen hohen Ball clever in den Lauf von N. Forestier, der von Links in die Mitte zog. Mit dem Selbstvertrauen des vorigen Treffers zog er direkt ab und verwandelte zum verdienten 2:0. Bei diesem Resultat blieb es bis zum Abpfiff.

Speicher nimmt verdient die drei Punkte mit nach Hause und kann sich über einen erfolgreichen Rückrundenstart freuen. Es gibt bestimmt noch Punkte, die in den nächsten Partien verbessert werden müssen, so bspw. die letzten Meter vor dem Tor. Aus so vielen Chancen müsste mehr drinliegen. Im grossen Ganzen kann die Mannschaft aber zufrieden sein.