2. Mannschaft - Speicher weiterhin makellos

Auch im vierten Spiel der Rückrunde verlässt die 2. Mannschaft von Speicher das Feld als Sieger. An diesem Samstagnachmittag besiegte sie den FC Rorschach-Goldach. Damit bleibt die Mannschaft weiterhin im Rennen um die besten Plätze.

 

Das Spiel startete unter denkbar schlechten Umständen. Der Himmel wirkte bedrohlich dunkel und so musste der Schiedsrichter schon nach einer Viertelstunde die Partie unterbrechen. Es schüttete in Strömen und dazu kam auch noch Hagel. Der Kunstrasen war für kurze Zeit geflutet und nicht mehr bespielbar. Nach einem kurzen Unterbruch konnte es aber weitergehen. Davor geschah wenig Nennenswertes auf dem Spielfeld und auch die Minuten danach brachten noch keine heissen Szenen. Speicher war in dieser Phase des Spiels die klar aktivere und bessere Mannschaft aber noch fehlte die letzte Durchschlagskraft. Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe sich die Offensive von Speicher über rechts durchsetzen konnte und den Ball zur Mitte brachte. Dort stand L. Ramaj goldrichtig und versorgte die Kugel mit viel Einsatz im Netz. Wenig deutete zu diesem Zeitpunkt darauf hin, dass Rorschach-Goldach noch reagieren könnte. Doch kurz vor der Pause kamen die Gäste mit ihrer gefühlt ersten offensiven Aktion zu einem Freistoss aus dem Halbfeld. Die Flugrichtung des Balles wurde vom Wind noch entscheidend verändert, so dass der Schlussmann von Speicher den Versuch nicht mehr abwehren konnte und somit der Ausgleich vor der Pause fiel.

Die zweite Hälfte ging in etwas gleich weiter wie die erste. Speicher versuchte den Führungstreffer zu erzielen, Rorschach-Goldach konzentrierte sich auf die Abwehrarbeit. Bereits 10 Minuten nach Wiederanpfiff stellte der eingewechselte M. Schrag die Führung mit dem 2:1 wieder her. Und nur gerade zwei Zeigerumdrehungen später führte ein Eckball von Speicher zu einem Eigentor aus Rorschacher Sicht. Die 3:1 Führung war klar verdient und einer hatte noch nicht genug. M. Schrag schnürte an diesem Nachmittag seinen zweiten Doppelpack in Folge. Mit dem 4:1 flachte die Partie zusehends ab. Ein letzter Höhepunkt gehörte den Gästen. Wieder kamen sie mit einem der wenigen Angriffe zu einem Freistoss. Diesmal aus aussichtsreicher Position und der Schütze verwandelte den Freistoss sehr sehenswert zum 4:2 Schlussstand in die rechte obere Ecke.

Mit dem Sieg verbleibt die 2. Mannschaft im Spitzentrio der Tabelle und darf sich weiter Hoffnungen auf den Aufstiegsplatz machen. Die entscheidenden Partien folgen diesen Freitagabend auswärts gegen den FC Staad und eine Woche später zu Hause gegen den FC Rorschacherberg. Wer aus diesen Partien als Sieger hervorgeht, wird mit grosser Wahrscheinlichkeit aufsteigen.