2. Mannschaft - Saisonstart geglückt

Das Ziel für die Saison ist klar: die 2. Mannschaft von Speicher will sich in dieser Saison in der oberen Tabellenhälfte etablieren. Dafür müssen Punkte her, am besten von Anfang an. Dies ist dem Team von Trainer Ramaj mit einem 2-0 Sieg gegen den SC Brühl 3 geglückt.

 

Der Start der Partie war verhalten. Beide Mannschaften getrauten sich noch nicht zu viel und so fand das Geschehen mehrheitlich in der neutralen Zone statt, wo sich die Mannschaften gegenseitig neutralisierten. Bei beiden Mannschaften schlichen sich zudem einige Fehler im Spielaufbau ein. Die erste grosse Chance sahen die zahlreichen Zuschauer erst nach gut 20 Minuten, als Schefer nach einem Flankenball an den weiten Pfosten mit seinem Kopfball an der Torumrandung scheiterte. In der Folge kamen beide Mannschaften zu Chancen. Speicher blieb aber gefährlicher und so sah Mohn seinen scharfen Pass zur Mitte von einem Brühler Verteidiger ins eigene Tor abgelenkt. Brühl versuchte mit langen Bällen auf die schnellen Sturmspitzen zu reagieren. Dabei schaute aber wenig Zählbares heraus. Auch das Heimteam empfand den weiten Ball nun als probates Mittel, was nicht zu einem sehr ansehnlichen Spiel beitrug. So krampften sich beide Mannschaften bis zum Pausentee.

Die Ansprache in der Pause war klar: Die Chancen müssen verwertet werden und das Spiel wieder mit einem sauberen Aufbau und gekonnten Kombinationen in die Hand genommen werden. Dies gelang nur bedingt. Zwar kamen die Hausherren wieder zu guten Chancen, doch diese wurden nicht genutzt und oftmals kamen sie aus Glück zustande und nicht weil sie schön herausgespielt waren. Ein sauberer Spielaufbau gelang nur selten, auch weil die Brühler Offensive die ballführenden Spieler früh angriff. Je länger die Partie dauerte, desto mehr häuften sich die Chancen der Gäste. Diese schnupperten am Ausgleich, mussten aber zusehen wie Torhüter Tresch alle ihre Abschlüsse aufs Tor abwehren konnte. In den letzten Minuten kam die Erlösung aus Sicht von Speicher. F. Krüsi setzte sich auf der rechten Strafraumseite durch und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. P. Krüsi übernahm die Verantwortung und verwandelte den Penalty souverän in die obere Ecke. Keine Abwehrchance für den Torhüter. Brühl konnte in der Folge noch einmal Druck machen aber auch mit der letzten Aktion des Spiels, einem Eckball, gelang ihnen kein Treffer mehr.

Speicher kann sich über drei wichtige und hart erkämpfte Punkte freuen. Man darf aber nicht darüber wegschauen, dass die Leistung dürftig war und das Spiel kaum verzücken konnte. Trotzdem gelingt der Einstand punktemässig nach Mass. So darf es weitergehen.