FC Speicher 1 - FC Rorschach - Goldach 2

 Der FC Speicher gewinnt bei winterlichen Bedingungen das Heimspiel gegen den Rorschach-Goldach mit 4-1.

 

 

Bei garstigem Fussballwetter empfing der FC Speicher am Samstag den FC Rorschach-Goldach im Kellerduell der Liga. Das Heimteam wollte eine Reaktion auf das verpatzte Auswärtsspiel in Balzers zeigen, um so den Abstand zu Verfolger Rorschach-Goldach zu vergrössern. Das Spiel, welches aufgrund der Wetterbedingungen auf dem Kunstrasen stattfand, startete nach dem Gusto der Gelb-Schwarzen. Munter drauflosspielend, hatte das Heimteam mehrere Chancen zu Beginn, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. Es dauerte aber nur bis zur 11. Minute und Speicher konnte in Führung gehen. Ein weiter Ball von Bär führte zu einem Missverständnis zwischen Torhüter und Verteidiger, M.Mazenauer profitiere davon und konnte so den Ball von der rechten Seite auf den aufgerückten Brunner flanken, welcher den Ball mühelos über die Linie buxieren konnte. Speicher lernte aus den Fehlern der vergangenen Spiele und liess nicht locker. Speicher spielte gross auf, waren doch mehrere Angriffe schön anzusehen und erwärmten so die Seelen der wenigen anwesenden Zuschauer. So auch in der 22. Minute, als ein Angriff von Bär ausgehend via Direktspiel über 4 Stationen Schläpfer fand, welcher mittels Kopfball zum 2-0 erhöhen konnte. Rorschach-Goldach zeigte keinerlei Reaktion, so war es dem Spielverlauf entsprechend nur Richtig, dass Speicher in der 30. Minute auf 3-0 erhöhen konnte. Wiederum war es Bär, welcher mit seinem langen Ball Schläpfer fand, so dass dieser sein 2. Tor an diesem Abend erzielen konnte. Dies war dann zeitgleich auch das Pausenresultat.

Zu Beginn der 2. Hälfte merkte man die Ausgangslage förmlich an. Speicher schaltete mehrere Gänge zuürck, Rorschach-Goldach konnte sich nicht mehr aufbäumen. So plätscherte das Spiel vor sich hin, bis in der 61. Minute L.Kunz regelwiedrig im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Ein harter, aber vertretbarer Entscheid des Schiedsrichers, welcher eine tadellose Partie ablieferte.

Den fälligen Elfmeter verwandelte Brunner im Stile eines Topscorers, schickte der den Torhüter in die falsche Ecke und sah seinen Ball so in den Maschen zappeln. 

Das Spiel war nun definitiv gelaufen, zu allem Überfluss setzte nun auch noch starker Schneefall ein, welcher der Qualität des Spieles nicht förderlich war. Weitere Chancen vom Heimteam blieben ungenutzt. In der 76. Minute war es dann der Gast, welcher unter gütiger Mithilfe der Speicherer Abwehr zum Anschlusstreffer kommen konnte. Jedoch war der Gast zu keiner weiteren Reaktion fähig, so war dies auch das Schlussresultat.

Speicher zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung, welche zu einem verdienten Heimsieg führte. So wartet nun am kommenden Wochenende der Abschluss der Vorrunde vor der Türe, gastieren die Mittelländer dann auswärts beim Tabellenführer FC Rüthi.